Amor und Psyche

nach Apuleius

AMOR

"der Junge – ich meine den mit den Flügeln, der mit seinen schlechten Manieren bürgerliche Zucht mißachtet, mit Flammen und Pfeilen bewaffnet mitten in der Nacht durch fremde Häuser geistert und allen Leuten die Ehe verdirbt."

und

PSYCHE

"sie eilt und zögert, wagt und zittert, mißtraut und zürnt, und was das Schlimmste ist: im gleichen Wesen haßt sie das Ungeheuer und liebt den Mann."
Ein Märchen. Frei nach Apuleius